Über uns

Die GenderWerkstätte ist ein Netzwerk von Expert*innen aus verschiedenen Berufsfeldern.
Träger*innen der GenderWerkstätte sind die beiden Vereine: Verein Frauenservice Graz und Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark.

Logo Frauenservice Logo Verein für Männer und Geschlechterthemen Steiermark

 

 

Team

Gabi Burgsteiner, Mag.a, Studium der Technischen Chemie und der Philosophie mit dem Schwerpunkt feministische Wissenschaftstheorie. Seit 1998 Trainerin für Gruppen- und Organisationsentwicklung, sowie Gender-Kompetenz, seit 2011 selbstständige Organisationsberaterin und Hochschullehrende mit den Schwerpunkten Gender Mainstreaming und Diversitätsmanagement, Schulentwicklungsberaterin und Lehrbeauftrage an Pädagogischen Hochschulen für die Bereiche gender- und diversitätssensible Didaktik.
Trainerin im GeWe-Lehrgang "Gender- und Diversitätskompetenzen für Wissenschaftler*innen" an der TU Graz und im GeWe-Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

Roland Engel, Mag., Studium der Pädagogik und Gruppendynamik, seit 1995 Trainer und Berater für die Bereiche Gender Mainstreaming, Diversity Management (Zertifikat 2001), Interkulturelles Management und systemische Organisationsberatung als Konsulent der osb-international, Gründungsmitglied der Austrian Society for Diversity, Lehrbeauftragter für Gender & Diversity Management an der Donau-Universität Krems.
Trainer im GeWe-Lehrgang "Gender- und Diversitätskompetenzen für Wissenschaftler*innen" an der TU Graz und im GeWe-Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

Michaela Engelmaier

Michaela Engelmaier, Mag.a, Soziologin. Absolventin des Lehrgangs "Gender - Diversität - Intersektionalität" 2017/18. Projektleiterin von SXA-Info (Streetwork, Information und Beratung für Sexarbeiterinnen und Multiplikator*innen in der Steiermark), Sozialberatung und Workshops zu Gewaltprävention im Verein Frauenservice Graz.

Sigrid Fischer, Mag.a, Studium der Pädagogik, Dipl. Gestalt-Pädagogin, Dipl. Kunsttherapeutin, Trainerin und Beraterin für Gender & Diversity Management (Zertifikat 2001), Mitbegründerin der GenderWerkstätte 2001, Geschäftsführerin des Verein Frauenservice Graz seit 2011. Schwerpunkt: Managing Gender & Diversity als Qualitätsentwicklung in der Bildung.

Foto von Lisa Horvath

Lisa Horvath, Dr., Studium der Psychologie, selbständige Universitäts- & Organisationsberatung im Gleichstellungskontext, Forschung & Lehre (z.B. FH Campus Wien), Trainings zu Gender- & Diversity-Themen, Einzel- & Teamcoaching. Schwerpunkte: Gender- & Diversity- Sensibilisierung , geschlechtergerechte Sprache, Frauen in Führung und Wissenschaft, Väter in Elternzeit, positive Konsequenzen von Gleichstellung. Absolventin des Lehrgangs Gender[Diversity] Kompetenz 2010.
Trainerin im GeWe-Lehrgang "Gender- und Diversitätskompetenzen für Wissenschaftler*innen" an der TU Graz.

Michael Kurzmann, Foto: Regine Schöttl

Michael M. Kurzmann, Mag. (FH), Psychoanalytiker, Psychotherapeut und Sozialarbeiter. Koordinator der GenderWerkstätte im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark. Geschäftsleiter der Fachstelle für Burschenarbeit, Vorstandsmitglied im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark und Projektleiter von "HEROES® gegen Unterdrückung im Namen der Ehre. Für Gleichberechtigung in der Steiermark". Lektor an der Karl-Franzens-Universität Graz (Zentrum für Soziale Kompetenz & ULG Psychotherapeutisches Propädeutikum) und FH Joanneum Graz (Soziale Arbeit, Master). Psychotherapie / Psychoanalyse in freier Praxis.
Trainer im GeWe-Lehrgang "Gender- und Diversitätskompetenzen für Wissenschaftler*innen" an der TU Graz und im GeWe-Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

Foto von Lisa Mittischek

Lisa Mercedes Mittischek, Mag.x, MA, Soziologin, Geschlechterforscherin, selbstständige Trainings und Sozialforschung. Schwerpunkte: Gender, Intersektionalität, Digitalisierung, Bildungs- und Wissenschaftsforschung, geschlechter- und vielfaltssensible Sprache, Arbeitsmarkt und Social Media.
Projektleiterin an der Karl-Franzens-Universität Graz, Lektorin KF-Uni Graz, Pädagogische Hochschule Steiermark und Wien, Mitarbeit am Institut für Wohnbauforschung.
Trainerin im GeWe-Lehrgang "Gender- und Diversitätskompetenzen für Wissenschaftler*innen" an der TU Graz und im GeWe-Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

Stefan Pawlata, Mag. (FH), Studium der Sozialarbeit an der FH JOANNEUM Graz. Theaterpädagoge (Theater der Unterdrückten und Erzähltheater). Systemischer Supervisor, Coach, Organisationsentwickler. Seit 2014 im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark tätig – aktuelle Arbeitsbereiche: Burschenarbeit, Casemanagement in der Gewaltarbeit. Mitglied der GenderWerkstätte. Gründungsmitglied des Vereins Sozialprofil. Seit 2011 Arbeit als selbstständiger Theaterpädagoge und Schauspieler.
Trainer im GeWe-Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

Christian Scambor, Mag. Dr., Klinischer und Gesundheitspsychologe. 1996 Mitbegründung der Männerberatung Graz (nunmehr: Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark). 2001 Mitbegründung der GenderWerkstätte. Arbeitsfelder: Leitungsteam; psychosoziale Arbeit mit gewalttätigen Männern; klinisch-psychologische Diagnostik und Risikoeinschätzung; Vernetzung; Evaluation.

Elli Scambor, Mag., Soziologin. Wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Männer- und Geschlechterforschung. Forschungsschwerpunkte: Männerforschung, Geschlechterforschung, Diversitäts- und Intersektionalitätsforschung, Koordination und Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Evaluationen. Lektorin an der Medizinischen Universität Graz und anderen Universitäten in Graz. Mitglied der GenderWerkstätte Graz, der OEGS, der ÖGGF und der DeGEval. Managing Diversity Expertin.
Trainerin im GeWe-Lehrgang "Gender- und Diversitätskompetenzen für Wissenschaftler*innen" an der TU Graz und im GeWe-Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

Foto von Eva Taxacher

Eva Taxacher, Mag., MA, Studium der Soziologie und Masterstudium Internationale Genderforschung und feministische Politik. Absolventin des Lehrgangs "Gender+[Diversity] Kompetenz" 2013/14. Derzeit Ausbildung zu Supervision, Coaching, Organisationsberatung. Koordinatorin der GenderWerkstätte im Verein Frauenservice Graz.
Arbeitsschwerpunkte: Geschlechterpolitische Bildung, Geschichte der Frauenbewegung(en), feministische und Queer-Theorien, postkoloniale Zugänge und Critical Whiteness. Pädagogische Lehrgangsleitung und Trainerin im GeWe-Lehrgang "Gender- und Diversitätskompetenzen für Wissenschaftler*innen" an der TU Graz, Lehrgangsleitung und Trainerin im GeWe-Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

 

Alle Expert*innen der GeWe

  • haben mehrjährige Erfahrung in der geschlechtersensiblen Arbeit
  • haben mehrjährige Beratungs- und Trainingserfahrung
  • haben eine psychosoziale und/oder sozialwissenschaftliche Ausbildung
  • nehmen an regelmäßigen konzeptiven Arbeitstreffen der GenderWerkstätte teil
  • haben persönliche Erfahrung mit Gender und Diversity Trainings als Teilnehmer*innen
  • arbeiten je nach Bedarf in sozial heterogenen bzw. homogenen Teams, in Vorbereitung, Durchführung und Reflexion


Leitbild

Der Weg zur geschlechterdemokratischen Gesellschaft wird als Prozess betrachtet, in den Positionen, Lebensrealitäten und Haltungen unterschiedlicher Akteur*innen einfließen. Geschlecht ist eine Kategorie, die die soziale Positionierung von Individuen prägt. Es ist davon auszugehen, dass andere soziale Kategorien (etwa Milieu, ethnische Zugehörigkeit oder Körper) Subjektpositionen und infolge dessen geschlechterdemokratische Prozesse ebenso maßgeblich beeinflussen. Diesem Prozess sollte deshalb ein Dialog zu Grunde liegen, in dem die Beziehungen zwischen Geschlechtern vor dem Hintergrund komplexer sozialer Zugehörigkeiten neu verhandelt werden.

Qualität

 

Als anerkannter Erwachsenenbildungseinrichtung obliegt dem Verein Frauenservice die organisatorische Leitung von Weiterbildungsveranstaltungen und Inhouse-Seminaren. Demnach ist der Verein Frauenservice Graz Vertragspartner eines Auftrages an die GenderWerkstätte. Die Rechnung wird von Frauenservice/GenderWerkstätte nach den Veranstaltungsterminen gelegt. Die Leistungen sind lt. § 6 Abs: 1 Z 11 lit. b UStG unecht Umsatzsteuer befreit.

Der Verein Frauenservice als Vertragspartner ist seit 2008 mit dem LQW Qualitätsgütesiegel ausgezeichnet. Das LQW – Siegel bestätigt die Sicherstellung von Europäischen Qualitätsstandards in der Didaktik und Organisation der Weiterbildungsangebote und ist Ausdruck für die fachliche Kompetenz und für die konsequente Qualitätssicherung unserer Dienstleistungen und Angebote.

Seit 2014 ist der Bildungsbereich des Frauenservice mit dem ö-Cert Gütesiegel ausgezeichnet.