Team

Die GenderWerkstätte ist ein Netzwerk von Expertinnen und Experten aus verschiedenen Berufsfeldern. Sie sind Mitarbeiter_innen im Frauenservice Graz, im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark (vormals Männerberatung Graz) oder selbständige Train_er_innen und Berater_innen.

Burgsteiner_Gabriele_sw_7676.JPG

Gabi Burgsteiner, Mag.a, Studium der Technischen Chemie und der Philosophie mit dem Schwerpunkt feministische Wissenschaftstheorie. Seit 1998 Trainerin für Gruppen- und Organisationsentwicklung, sowie Gender-Kompetenz, seit 2011 selbstständige Organisationsberaterin und Hochschullehrende mit den Schwerpunkten Gender Mainstreaming und Diversitätsmanagement, Schulentwicklungsberaterin und Lehrbeauftrage an Pädagogischen Hochschulen für die Bereiche gender- und diversitätssensible Didaktik. Trainerin im Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

roland_engel.jpg

Roland Engel, Mag., Studium der Pädagogik und Gruppendynamik, seit 1995 Trainer und Berater für die Bereiche Gender Mainstreaming, Diversity Management (Zertifikat 2001), Interkulturelles Management und systemische Organisationsberatung als Konsulent der osb-international, Gründungsmitglied der Austrian Society for Diversity, Lehrbeauftragter für Gender & Diversity Management an der Donau-Universität Krems. Trainer im Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

SiFi_GeWe_HP_2018_76-76_sw.jpg

Sigrid Fischer, Mag.a, Studium der Pädagogik, Dipl. Gestalt-Pädagogin, Dipl. Kunsttherapeutin, Trainerin und Beraterin für Gender & Diversity Management (Zertifikat 2001), Mitbegründerin der GenderWerkstätte 2001, Geschäftsführerin des Verein Frauenservice Graz seit 2011, Koordinatorin der GenderWerkstätte im Frauenservice. Schwerpunkt: Managing Gender & Diversity als Qualitätsentwicklung in der Bildung.

ingrid_franthal.jpg

Ingrid Franthal, Dr.in, Psycholologin und Sozialarbeiterin, bis August 2014 Geschäftsführerin des Verein Frauenservice Graz; Mitarbeit in Gender Mainstreaming Projekten auf nationaler und internationaler Ebene, Monitoring: Frauenpolitik und Gender Mainstreaming. Derzeit Studium Interdisziplinäre Geschlechterstudien an der Karl-Franzens-Universität Graz.

Lisa_Ho_76_76_2018.jpg

Lisa Horvath, Dr., Studium der Psychologie, selbständige Universitäts- & Organisationsberatung im Gleichstellungskontext, Forschung & Lehre (z.B. FH Campus Wien), Trainings zu Gender- & Diversity-Themen, Einzel- & Teamcoaching. Schwerpunkte: Gender- & Diversity- Sensibilisierung , geschlechtergerechte Sprache, Frauen in Führung und Wissenschaft, Väter in Elternzeit, positive Konsequenzen von Gleichstellung. Absolventin des Lehrgangs Gender[Diversity] Kompetenz 2010. Trainerin im Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

Michael Kurzmann, Foto: Regine Schöttl

Michael M. Kurzmann, Mag. (FH), Sozialarbeiter und Psychoanalytiker in Ausbildung unter Supervision (Arbeitskreis für Psychoanalyse Linz-Graz/APLG). Geschäftsleiter der Fachstelle für Burschenarbeit, Vorstandsmitglied im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark und Koordinator von "HEROES® gegen Unterdrückung im Namen der Ehre. Für Gleichberechtigung in der Steiermark". Mitglied der GenderWerkstätte, Trainer im Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität" sowie Lektor an der Karl-Franzens-Universität Graz (Zentrum für Soziale Kompetenz) und FH Joanneum Graz (Soziale Arbeit, Master). Psychotherapie/Psychoanalyse in freier Praxis.

lisa_mittischek_76_76_aktualisiert_sw.jpg

Lisa Mercedes Mittischek, Mag.a,MA, Studium der Soziologie und Masterstudium Interdisziplinäre Geschlechterstudien an der Karl-Franzens-Universität Graz; seit 2011 Lehrbeauftragte am Zentrum für Soziale Kompetenz der Karl-Franzens-Universität Graz. Mitarbeit in Sozialforschungsprojekten auf nationaler und internationaler Ebene. Seit 2011 Trainerin für Genderkompetenzen, gendersensible Didaktik, Intersektionalität; Durchführung von Evaluationen, Workshops, Trainings, Einzel- und Teamcoachings, Beratungen, Forschungsaufträgen. Trainerin im Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

#

Stefan Pawlata, Mag. (FH), Studium der Sozialarbeit an der FH JOANNEUM Graz. Theaterpädagoge (Theater der Unterdrückten und Erzähltheater). Systemischer Supervisor, Coach, Organisationsentwickler. Seit 2014 im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark tätig – aktuelle Arbeitsbereiche: Burschenarbeit, Casemanagement in der Gewaltarbeit. Mitglied der GenderWerkstätte. Gründungsmitglied des Vereins Sozialprofil. Seit 2011 Arbeit als selbstständiger Theaterpädagoge und Schauspieler.

Scambor_Christian_76_76.jpg

Christian Scambor, Mag. Dr., Klinischer und Gesundheitspsychologe. 1996 Mitbegründung der Männerberatung Graz (nunmehr: Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark). 2001 Mitbegründung der GenderWerkstätte. Arbeitsfelder: Leitungsteam; psychosoziale Arbeit mit gewalttätigen Männern; klinisch-psychologische Diagnostik und Risikoeinschätzung; Vernetzung; Evaluation. Koordinator der GenderWerkstätte im Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark. Trainer im Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

Elli_Scambor_Portrait_76-76.jpg

Elli Scambor, Mag., Soziologin. Wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Männer- und Geschlechterforschung. Forschungsschwerpunkte: Männerforschung, Geschlechterforschung, Diversitäts- und Intersektionalitätsforschung, Koordination und Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Evaluationen. Lektorin an der Medizinischen Universität Graz und anderen Universitäten in Graz. Mitglied der GenderWerkstätte Graz, der OEGS, der ÖGGF und der DeGEval. Managing Diversity Expertin. Trainerin im Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität".

eva_gewe_hp_76_76_SW.jpg

Eva Taxacher, Mag., MA, Studium der Soziologie und Masterstudium Internationale Genderforschung und feministische Politik. Absolventin des Lehrgangs "Gender+[Diversity] Kompetenz" 2013/14. Seit 2013 Leitung des Fachbereichs Bildung im Verein Frauenservice Graz. Mitglied der GenderWerkstätte, Trainerin im Lehrgang "Gender - Diversität - Intersektionalität, und Lehrgangsleitung. Arbeitsschwerpunkte: Geschlechterpolitische Bildung, Geschichte der Frauenbewegung(en), feministische und queer Theorien, postkoloniale Zugänge und Critical Whiteness.